Ein herzliches Willkommen der Komm.ONE!

Ein herzliches Willkommen der Komm.ONE!

govdigital eG begrüßt Neumitglied aus Baden-Württemberg

Berlin, 8. September 2020. Die Generalversammlung der govdigital eG hat einstimmig beschlossen, Komm.ONE (AöR) in die Genossenschaft aufzunehmen. govdigital hat damit nun zwölf öffentliche Mitglieder, elf kommunale- und Landes-IT-Dienstleister sowie die Bundesdruckerei. Weitere öffentliche Rechenzentren haben Interesse an einer Mitgliedschaft signalisiert. 

„Wir freuen uns, Komm.ONE in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und werden den neuen Konsortialpartner aus Baden-Württemberg eng in unsere Arbeit und die laufenden Projekte einbeziehen“, erklärte govdigital-Geschäftsführer Matthias Kammer. Das Zusammenspiel mit Komm.ONE werde besonders deshalb leichtfallen, so Kammer, weil der IT-Dienstleister in der Gründungsphase der Genossenschaft eine Menge zum Entstehen der govdigital beigetragen hat. „Wir haben bereits über längere Zeit konstruktiv mit den Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg zusammengearbeitet – der Beitritt der Komm.ONE ist nun ein folgerichtiger Schritt, den wir sehr begrüßen.“   

Weiterhin zeigt der Beitritt der Komm.ONE das Interesse der Branche an Kooperationen sowie die Attraktivität des übergreifenden Ansatzes der govdigital für Akteure, die die Digitalisierung des öffentlichen Sektors vorantreiben wollen.

„Erstes Anliegen von Komm.ONE ist es, die digitale Souveränität der Kommunen zu stärken. Dies gelingt unserer Erfahrung nach vor allem über die Zusammenarbeit maßgeblicher Akteure. Innovative Netzwerke sind für uns deshalb der Weg, den wir konsequent verfolgen, um Know-How und Kompetenzen im Interesse der Kommunen in Baden-Württemberg weiter auf- und auszubauen“, erklärt William Schmitt, Vorstandsvorsitzender der Komm.ONE. Die Mitgliedschaft von Komm.ONE in der govdigital eG sei daher ein schlüssiger Schritt, mit dem das Unternehmen dazu beitrage, innovative Lösungen wie zum Beispiel die Blockchain-Technologie für den öffentlichen Sektor weiter zu entwickeln, so Schmitt weiter.

Über die Komm.ONE

Die Komm.ONE ist eine Anstalt öffentlichen Rechts in gemeinsamer Trägerschaft der Kommunen und des Landes Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. Auftrag und Anspruch der Komm.ONE AöR ist die Sicherung der digitalen Souveränität der Gesellschaft, indem sie die Kommunen auf Basis von innovativen Cloud-Lösungen digital gestaltet. Dazu beschafft, entwickelt und betreibt die Komm.ONE AöR im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags an ihren sieben Standorten mit über 1.600 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Verfahren der automatisierten Datenverarbeitung und erbringt unterstützende Dienst-, Beratungs- und Schulungsleistungen.

Darüber hinaus unterstützt und berät die Komm.ONE als Vordenkerin und Partnerin die Kommunen und das Land in allen organisatorischen, prozessualen und strategischen Fragen der digitalen Transformation. Dabei bezieht sie auch die Erwartungshaltungen von Bürgern und Unternehmen mit ein, denn der Aufbau der digitalen Verwaltung wirkt sich ganz zentral darauf aus, wie wir in unseren Städten und Gemeinden zukünftig leben und arbeiten. www.komm.one

Über govdigital eG

govdigital eG ist ein Zusammenschluss aus mittlerweile elf öffentlichen IT-Dienstleistern, die moderne Technologien für die öffentliche Verwaltung vorantreiben. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Entwicklung der Blockchain-Technologie, die für Dezentralität und Partizipation steht und es erlaubt, Beteiligung und Souveränität im öffentlichen Sektor gemeinsam auszubauen. Der Ansatz der govdigital ist aber grundsätzlich technologieoffen und zieht insbesondere auch Künstliche Intelligenz mit ein.

Gründungsmitglieder sind die AKDB aus Bayern, die Bundesdruckerei in Berlin, Dataport in Norddeutschland, ekom21 aus Hessen, Governikus aus Bremen, KDO aus Oldenburg, die Stadt Köln, das krz Lemgo, regio iT aus Aachen sowie die Südwestfalen-IT. Dieses Jahr trat zudem LVR Infokom, das Systemhaus des Landschaftsverbands Rheinland, der govdigital bei. www.govdigital.de

Presse-Kontakt: Julian Einhaus, redaktion@govdigital.de, 030-206315614

Veröffentlicht in: Allgemeines am
Zurück zur News-Übersicht

Theme picker