Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Der Zweck dieser Datenschutzerklärung besteht darin, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite zu informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist derjenige, der allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Im Hinblick auf unsere Internetseite ist der Verantwortliche:

govdigital eG
Charlottenstraße 65
10117 Berlin
E-Mail: info@govdigital.de
Tel.: 030 20459780

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten gem. Art. 37 DSGVO bestellt. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den nachfolgenden Kontaktdaten:

GKDS Gesellschaft für kommunalen Datenschutz mbH
Hansastr. 12-16
80686 München
E-Mail: datenschutz@gkds.bayern
Tel.: 089 54758 0
Website: https://www.gkds.bayern/

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung dient der Vorbereitung, dem Abschluss und der Durchführung eines Arbeitsvertrags. Die Erforderlichkeit ergibt sich daraus, dass die zuständigen internen Stellen Ihre Bewerbungsunterlagen einsehen müssen.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

Technische Umsetzung

Unser Webserver wird durch IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur betrieben.

Protokollierung

Beim Besuch unserer Webseiten werden auf unserem Webserver zu statistischen Zwecken, zum Zweck der Gewährleistung eines sicheren Betriebs und zur Qualitätssicherung temporär Nutzungsdaten in einem Protokoll gespeichert, die nicht für andere Zwecke verarbeitet werden.
Erfasst werden:

  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht herstellbar ist
  • das Datum und die Uhrzeit der Abfrage
  • der Typ des verwendeten Webbrowsers
  • die Bezeichnung der Seite, von der aus die aufgerufene Datei oder Seite angefordert wurde
  • der Name der aufgerufenen Datei oder Seite
  • die übertragene Datenmenge,
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden),

Diese Protokolldaten werden nur anonymisiert gespeichert. 

Aktive Komponenten

Wir verwenden JavaScript. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden. Bei Abschaltung ist jedoch mit Darstellungsfehlern zu rechnen.

Verarbeitung von Daten außerhalb der EU

Bei der Einbindung externer Anbieter sowie bei der Nutzung unseres Social Media-Angebots können Daten ohne geeignete Garantien i.S.d. Art. 46 DSGVO an Rechenzentren auch in Nicht-EU-Ländern ohne angemessenes Datenschutzniveau (insbesondere USA) übertragen werden. Mit Urteil vom 16.07.2020, Az.: C-311/18 („Schrems II“) hat der EuGH festgestellt, dass in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau gewährleistet werden kann. Es besteht dort zum einen das Risiko eines Zugriffs auf die übertragenen Daten durch US-Sicherheitsbehörden ohne dass eine Möglichkeit vorgesehen ist, wirksame Rechtsbehelfe einzulegen. Zum anderen fehlen durchsetzbare Betroffenenrechte.

Einbindung externer Anbieter

Vimeo
Wir nutzen für die Einbindung von Videos (Plugin) den Anbieter Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011.
Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy.

Cookiebot
Diese Website verwendet das Cookie-Consent-Tool Cookiebot des Anbieters Cybot A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark, um Ihre Cookie-Präferenz zu speichern. Die vorgenannte Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bereitstellung eines Cookie-Präferenzmanagements. In einem technisch notwendigen Cookie wird Ihre gewählte Präferenz gespeichert, die Sie beim Betreten der Website ausgewählt haben. Möchten Sie diese Einstellungen widerrufen, löschen Sie einfach die Cookies in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website dann neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Präferenz gefragt. Sie können Änderungen auch innerhalb dieser Datenschutzerklärung unter dem Punkt „Unterrichtung über die Nutzung von Cookies“ vornehmen.

Unterrichtung über die Nutzung von Cookies

Beim Zugriff auf unsere Webseiten werden von uns folgende Cookies eingesetzt:
 

Sie können das Setzen von Cookies in Ihrem Browser jederzeit verhindern. Anweisungen zum Blockieren, Löschen oder Deaktivieren von Cookies finden Sie in den Abschnitten “Hilfe” oder “Support” Ihres Browsers. Bitte beachten Sie, dass Sie durch das Löschen unserer Cookies oder das Deaktivieren zukünftiger Cookies möglicherweise nicht auf bestimmte Bereiche oder Funktionen unserer Website zugreifen können.

Informationen zur Verwaltung und Sperrung von Cookies in Ihrem Browser finden Sie unter den folgenden Links:

Explorer: http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/delete-manage-cookies#ie=ie-11

Firefox: https://support.mozilla.org/de-DE/kb/enable-and-disable-cookies-website-preferences

Chrome: https://support.google.com/chrome/answer/95647?hl=de

Safari: https://support.apple.com/kb/PH19214?locale=de_DE

 

Auftragsverarbeitung

Bei unserer Datenverarbeitung lassen wir uns durch Dienstleister unterstützen, die im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß Artikel 28 DSGVO auf Grundlage einer Vereinbarung für uns tätig sind.

Kommunikation per E-Mail

Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen so bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung geschützt, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

Daten, die Sie uns per E-Mail übermitteln, verwenden wir ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Kontaktformular

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Kontaktanfrage zur Verfügung stellen, werden nur für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. zur Kontaktaufnahme und für die damit verbundene technische Administration verwendet und anschließend unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unsererseits bestehen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme mitteilen, sind die Artikel 6 Abs. 1 lit. b und/oder Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in diesem Fall darin, Ihre Anfrage unkompliziert, schnell und individuell beantworten zu können.

Newsletter

Wir versenden Newsletter und E-Mails mit den im Anmeldeverfahren beschriebenen Informationen (Produkte, Aktionen, Veranstaltungen, Unternehmen, Kooperationspartner) nur mit der Einwilligung der Empfänger. Für die Anmeldung benötigen Sie nur eine E-Mail-Adresse.
Die Anmeldung zu unserem Newsletter / E-Mailversand erfolgt im Double-Opt-In-Verfahren. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, die Sie mit einem Klick bestätigen müssen. Sollte diese Bestätigung nicht erfolgen, können wir Ihnen keine Newsletter / E-Mails zusenden. Diese Bestätigung ist außerdem notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Jede Anmeldung zum Newsletter wird aus rechtlichen Gründen protokolliert. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Die Verwendung der IP-Adresse erfolgt in anonymisierter Form. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versand-dienstleister gespeicherten Daten protokolliert.
Sie können Ihre Anmeldung jederzeit im einfachen Opt-Out-Verfahren (per Klick) widerrufen bzw. sich vom Newsletter-/ E-Mailempfang abmelden.

Rechtgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Empfänger von personenbezogenen Daten für den Versand des Newsletters ist CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede. Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

Ihre personenbezogenen Daten werden bis zur Abbestellung des Newsletters bzw. bis zum Widerruf der Einwilligung gespeichert.

Die Bereitstellung der Daten ist freiwillig. Falls Sie die Daten nicht bereitstellen, können Sie keinen Newsletter von uns erhalten.

 

Online-Bewerberplattform

Auf unserer Webseite bieten wir eine Online-Bewerberplattform an, damit Sie sich online bei uns bewerben können. Während Ihrer Online-Bewerbung verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Bewerberstammdaten (Vorname, Name, Anrede, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift),
  • Qualifikationsdaten (Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation und Kompetenzen),
  • Ausschreibungsspezifische Angaben (z.B. Führerschein),
  • Daten im Rahmen der Kommunikation zwischen Ihnen und uns sowie
  • Freiwillige Angaben.

Zu den internen Stellen in unserer Organisation zählen solche Stellen, die mit der Vorbereitung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Dies sind insbesondere Mitarbeiter in der Personalabteilung sowie der Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die zukünftigen Vorgesetzten.

Die Dauer der Datenverarbeitung bemisst sich an der Dauer des Bewerbungsverfahrens. Die Löschung der Bewerberdaten findet spätestens sechs Monate nach Information des Bewerbers über den Ausgang des Verfahrens statt.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

Ihre Ansprüche und Rechte

Auskunftsanspruch
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO benannten Informationen, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden (vgl. Art. 15 Abs. 4 DSGVO). Gerne stellen wir Ihnen auch eine Kopie der Daten zur Verfügung.

Berichtigungsanspruch
Sie haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, bei uns ggf. falsch hinterlegte personenbezogene Daten (wie z.B. Adresse, Name, etc.) jederzeit korrigieren zu lassen. Auch können Sie jederzeit eine Vervollständigung der bei uns gespeicherten Daten verlangen. Eine entsprechende Anpassung erfolgt unverzüglich.

Recht auf Löschung
Sie haben gem. Art. 17 Abs. Abs. 1 DSGVO das Recht darauf, dass wir die über Sie erhobenen personenbezogenen Daten löschen, wenn die Daten entweder nicht mehr benötigt werden; aufgrund des Widerrufs Ihrer Einwilligung die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ersatzlos entfallen ist; Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen; Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden; eine rechtliche Verpflichtung dies erfordert oder eine Erhebung gem. Art. 8 Abs. 1 DSGVO stattgefunden hat.
Das Recht besteht gem. Art. 17 Abs. 3 DSGVO dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist; Ihre Daten auf Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung erhoben worden sind; die Verarbeitung aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist; die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Gem. Art. 18 Abs. 1 DSGVO haben Sie in einzelnen Fällen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies ist dann der Fall, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie einer Löschung nicht zustimmen; die Daten nicht länger für den Verarbeitungszweck benötigt werden, aber die erhobenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen; ein Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt worden ist und noch unklar ist, welche Interessen überwiegen.

Recht auf Widerruf
Sofern Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch nicht berührt wird.

Recht auf Widerspruch
Sie haben gem. Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (im Rahmen eines berechtigten Interesses) erhoben worden sind, Widerspruch einzulegen. Das Recht steht Ihnen nur zu, wenn gegen die Speicherung und Verarbeitung besondere Umstände sprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben gem. Art. 20 DSGVO einen Anspruch auf Übermittlung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Die Daten werden von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt. Die Daten können hierbei wahlweise an Sie selbst oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen übersendet werden. Wir stellen Ihnen auf Anfrage gem. Art. 20 Abs. 1 DSGVO folgende Daten bereit:
Daten, die aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO erhoben wurden; Daten, die wir gemäß gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen bestehender Verträge von Ihnen erhalten haben; Daten, die im Rahmen eines automatisierten Verfahrens verarbeitet worden sind.
Die Übertragung der personenbezogenen Daten direkt an einen von Ihnen gewünschten Verantwortlichen werden wir vornehmen, soweit dies technisch machbar ist. Bitte beachten Sie, dass wir Daten, die in die Freiheiten und Rechte anderer Personen eingreifen gem. Art. 20 Abs. 4 DSGVO nicht übertragen dürfen.

Wie nehme ich meine Rechte wahr?
Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie sich an die oben genannte verantwortliche Stelle wenden.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 Abs.1 DSGVO
Es steht Ihnen gem. Art. 77 Abs. 1 DSGVO die Möglichkeit zur Verfügung, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Das Beschwerderecht gem. Art. 77 DSGVO steht Ihnen in dem EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes und/oder des Ortes des vermeintlichen Verstoßes zu, d.h. Sie können die Aufsichtsbehörde, an die Sie sich wenden, aus den oben genannten Orten wählen. Die für den Verantwortlichen zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
Tel.: 030 138890